Die Anwältinnen

Frau Rechtsanwältin Vanessa Fuest

Nach dem Abitur an der Neuen Oberschule in Braunschweig absolvierte ich ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bremen.

Während der Referendarsausbildung am Oberlandesgericht Braunschweig konnte ich meine Kenntnisse im Zivilrecht im Rahmen einer freiwilligen Wahlstation bei der Norddeutschen Landesbank vertiefen.

Nach dem Abschluss des zweiten juristischen Staatsexamens war ich in der Zeit von 2001-2010 in einer Anwaltssozietät im Landkreis Celle tätig. Dort unterhalte ich nach wie vor eine Zweigstelle.

Im Jahr 2006 habe ich mich als Fachanwältin für Familienrecht qualifiziert und bin seither mit zunehmender Spezialisierung überwiegend in den Fachgebieten Familienrecht und Erbrecht tätig. Gegenstand meiner Beauftragung ist dabei meistens die Geltendmachung oder Abwehr von Unterhaltsansprüchen, die Ehescheidung, die elterliche Sorge sowie Herbeiführung einer Umgangsrechtregelung, aber auch gerichtliche Anordnungen nach dem Gewaltsschutzgesetz zum Schutz vor Gewalttaten und Nachstellungen (Stalking).

Im Bereich des Familienrechts profitieren Sie somit von meiner zusätzlichen Qualifikation und langjährigen Erfahrung als Fachanwältin für Familienrecht.

Frau Rechtsanwältin Gundula Klie

Nach dem Abitur am Wilhelm-Gymnasium Braunschweig studierte ich an der Georg-August-Universität Göttingen Rechtswissenschaften; anschließend absolvierte ich mein Referendariat am OLG Braunschweig. Nach meiner Zulassung als Rechtsanwältin war ich bis 2010 in Bürogemeinschaft mit Herrn Rechtsanwalt Olaf Moschner in Wolfsburg vorwiegend im Bereich des Familienrechts tätig. Nach der Geburt meines zweiten Kindes bin ich seit Ende 2010 als Rechtsanwältin in Braunschweig in Sozietät mit Frau Rechtsanwältin Vanessa Fuest weiterhin vorwiegend im Bereich des Zivilrechts, insbesondere des Familienrechts tätig. Daneben bearbeite ich Mandate im Bereich des Verwaltungs-/Sozialrechts, beispielsweise im Bereich des Leistungsbezugs wie etwa dem Kinderzuschlag.

Bereits seit dem Abitur habe ich meine Fremdsprachenkenntnisse durch Aufenthalte in Schottland und Frankreich vertieft und bearbeite daher auch Mandate, in denen die Korrespondenz in französischer, englischer oder spanischer Sprache geführt werden muss. Im Frühjahr 2012 habe ich mein Französischstudium an der Universität Leipzig in Form eines Fernstudiums abgeschlossen.